KlangTräume – Musik, Geräusch und Klangerlebnis

8. September 2019 – 1. März 2020

Mitmachausstellung von kek Kindermuseum in Kooperation mit der Weserburg I Museum für Moderne Kunst und akki e.V.

2020 feiern wir das 200-jährige Jubiläum der Bremer Stadtmusikanten und den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Dies ist für uns Anlass genug unsere interaktive Ausstellung KlangTräume in Kooperation mit akki e.V. zu präsentieren.

In der Weserburg gehört seit den Anfängen Hans Otte zu der ständigen Sammlung. Er gehört international zu den renommiertesten Komponisten für Neue Musik und zu den bedeutendsten musikalischen Akteuren Bremens. In der Weserburg und dem Zentrum für Künstlerpublikationen werden seine Arbeiten seit den 60-er Jahren präsentiert. Ottes musikalisches Werk ist geprägt durch sein Bedürfnis, die Natur der Klänge zu entdecken.

Das möchten wir aufgreifen und für die Klangkunstwerke in den Sammlungen der Weserburg und der Künstlerbuchsammlung sensibilisieren.

Klänge gehören zum alltäglichen Leben. Sie dienen zur Orientierung in der Umwelt und zum Ausdruck von Empfindungen. Sie sind immer da, werden aber nicht immer wahrgenommen. Die elementaren Eigenschaften wie Lautstärke, Tonhöhe, Klangfarbe und Rhythmus bestimmen ihr Erscheinungsbild im Alltag wie in der Musik. akki (Aktion + Kultur mit Kindern) e.V. aus Düsseldorf hat eine interaktive Ausstellung mit dem Titel „Schon gehört?“ entwickelt, die sich mit diesen Parametern beschäftigt. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Klang konkretisiert sich im Probieren, im spielerischen Experiment, im Verändern und kreativen Mitgestalten von Klangereignissen.

Wir planen Mitmachstationen von akki auszuleihen, eigene Mitmachstationen aufzubereiten und eine neue Klangstation mit dem Sound Designer Riccardo Castagnola anlässlich des 200. Geburtstag der Bremer Stadtmusikanten zu entwickeln.

Ein umfangreiches Begleitprogramm mit vielen Werkstätten zu Musik und Klang mit professionellen Musikern und bildenden Künstlern erweitert aktiv den gesamten Ausstellungsbereich.

In unserer Ausstellung kannst du:

  • die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten neu erfinden
  • Melodien hüpfen
  • Lautstärke fühlen
  • Klangfarben zusammenstellen
  • Tonhöhe im Buddelschiff kennenlernen
  • 100 m lang deine Stimme hören
  • an der großen Spieluhr verschiedene Rhythmen einstellen
  • deinen Herzschlagganz laut hören
  • mit deiner eigenen Stimme spielen

Diese Ausstellung verführt wie immer zum Mitmachen und Ausprobieren und möchte die Besucher an ihrer Gestaltung aktiv beteiligen.

Klangträume
Klangträume
Klangträume
Klangträume

Praktikant*innen gesucht!

Der Verein kek-Kindermuseum Bremen e.V. bietet neue Praktikumsplätze. Das kek Kindermuseum, welches seit 2004 Mitmachausstellungen konzipiert und in Kooperation mit der Weserburg । Museum für moderne Kunst präsentiert in Kooperation mit der Weserburg । Museum für moderne Kunst die Mitmachausstellung „KlangTräume – Musik, Geräusch und Klangerlebnis.“

Klänge gehören zum alltäglichen Leben. Sie dienen zur Orientierung in der Umwelt und zum Ausdruck von Empfindungen. Sie sind immer da, werden aber nicht immer wahrgenommen. Die elementaren Eigenschaften wie Lautstärke, Tonhöhe, Klangfarbe und Rhythmus bestimmen ihr Erscheinungsbild im Alltag wie in der Musik. akki (Aktion + Kultur mit Kindern) e.V. aus Düsseldorf hat eine interaktive Ausstellung mit dem Titel „Schon gehört?“ entwickelt, die sich mit diesen Parametern beschäftigt. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Klang konkretisiert sich im Probieren, im spielerischen Experiment, im Verändern und kreativen Mitgestalten von Klangereignissen.

Die Ausstellungszeit ist vom 8. September 2019 – 1. März 2020.

Im Rahmen dieser Ausstellung sind ab dem 26. August 2019 Praktikumsstellen zu vergeben. Du erhältst bei uns einen exklusiven Einblick in die praktische Kunstvermittlung, lernst die für Bremen einmalige Institution Kindermuseum kennen, kannst an Fortbildungen teilnehmen oder wissenschaftliche Arbeiten am Modell erarbeiten u.v.m.

Deine Aufgaben sind folgende:

  • Du hilfst beim Auf- und Abbau der Ausstellung. Dies bietet dir einen Einblick darin, wie eine Ausstellung konzipiert und gestaltet werden kann
  • Während der Ausstellung führst du selbständig in einem Dreier-Team in Kleingruppen, also Kindergartengruppen, Schulklassen und junge Erwachsene durch die Ausstellung
  • Du betreust mit zwei weiteren Kolleg*innen am Wochenende die Besucher*innen im Museum

Deine Arbeitszeiten:

  • einen Tag in der Woche
  • drei WochenendTAGE im Monat

Das kek Kindermuseum bietet Dir dafür:

  • Die Möglichkeit selbständig in der Kunstvermittlung zu lernen und zu arbeiten.
  • Du lernst die Institution Kindermuseum kennen; ein spezielles Format, welches sich einer besonderen Form der Kunstvermittlung widmet, die einzigartig in Bremen ist.
  • Das Praktikum ist unbezahlt- allerdings erhältst du nach Abschluss der Ausstellung ein professionelles Arbeitszeugnis, welches du zukünftigen Bewerbungen beifügen kannst.

Wenn du eingeschriebene*r Student*in bist und im Rahmen deines Studiums in Form eines Pflichtpraktikums oder zu weiteren Orientierung ein Praktikum suchst, Lust auf ein freundliches und kollegiales Team hast, dir Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit ebenso am Herzen liegen, bewerbe dich doch unter: mail@kek-kindermuseum.de

Kontakt: mail@kek-kindermuseum.de

Wir freuen uns auf dich!

Eva Vonrüti Moeller und Silke Rosenthal

Klangträume
Klangträume
Klangträume
Klangträume

Projektangebot für die Bremer Schuloffensive 2018/19
Skulptour – Die Welt der Figuren, Objekte, Installationen

Maxi Projekt für die Grundschule
Materialkosten 150 €
Mitmachausstellung

Das kek Kindermuseum präsentiert seine Ausstellung Skulptour mit neuen Stationen vom 26.August 2018 – 3. Februar 2019 nun mehr im 10. Jahr in Kooperation mit der Weserburg Museum für Moderne Kunst.

Was ist das eigentlich eine Skulptur und was hat sie mit Plastik zu tun? Diesen und vielen anderen Fragen geht die neue Ausstellung nach. Sie zeigt herkömmliche Materialien, aus denen Skulpturen und Plastiken hergestellt werden und erklärt, wie sie verwendet werden.

Die räumliche Kunst hat seit den 1960 er Jahren eine grundlegende Veränderung erfahren. Die Erscheinungs- und Gestaltungsformen haben sich deutlich erweitert. Diese neuen Strömungen werden in der Ausstellung aufgegriffen.

Besonders am Herzen liegt uns die Tatsache, dass wir als Betrachter immer ein Teil der räumlichen Kunst sind. Unser Körper stellt sich in Beziehung zu der Objektkunst. So greifen wir die Rolle des Betrachters auf und bieten die Möglichkeit, selber zur Skulptur zu werden oder auf sie mit dem eigenen Körper zu reagieren.

Die Skulptur ist im Alltag immer präsent, aber oft nehmen wir sie nicht wahr und gehen achtlos an Kunstwerken im öffentlichen Raum vorbei. Wir laden ein zu einer Entdeckungstour auf dem Teerhof.

Projektvorschlag:

Ausgehend von zwei Besuchen in der Mitmachausstellung „Skulptour“ in der Weserburg, wo eine Einführung in das weite Thema der herkömmlichen Skulptur, aber auch der räumlichen Kunst nach 1945 stattfindet, wird das Thema in andern Museen vertieft.

Ein Termin in der Weserburg ermöglichet den SuS, sich mit den Sammlungen und den darin vertretenen zeitgenössischen Künstlern mit ganz neuen Sichtweisen und Gestaltungsmöglichkeiten beschäftigen.

Ein Besuch in der Bremer Kunsthalle zeigt das weite Spektrum an Materialien und Techniken der traditionellen europäischen Skulptur, aber auch Arbeiten mit dem Raum und Licht, also dem scheinbar Immateriellen.

Im Überseemuseum erhalten die Kinder Einblick in das Aussehen und die Bedeutung von skulpturalen Kunstwerken aus dem Tierreich. Korallen, Termiten, Laubenvögel oder Webervögel und die sozialen Insekten sind echte Baumeister mit bemerkenswerten Bauwerken.

Im Gerhard Marx Haus setzen wir uns mit den Skulpturen und Plastiken der Sammlung auseinander.

Bei einem Ausflug in die Natur werden wir uns mit großformatiger Kunst wie der LandArt beschäftigen.

Die restlichen Termine werden zur praktischen künstlerischen Arbeit in der Schule verwendet.

Die zehn Termine gestalten sich folgendermaßen:

  • 1.Termin 90 Min: Skulptour, kek-Kindermuseum, Weserburg
  • 2.Termin 90 Min: Skulptour, kek-Kindermuseum, Weserburg
  • 3.Termin 60 Min: Zeitgenössische räumliche Kunst, Weserburg
  • 4.Termin 60 Min: Tradition und Rauminstallation, Kunsthalle Bremen
  • 5.Termin 60 Min: Tierische Kunstwerke, Überseemuseum
  • 6.Termin 60 Min: Gerhard Marcks Haus
  • 7.Termin 120 Min: Werkstatt LandArt
  • 8.Termin 150 Min: Werkstatt Skulptur, Schule
  • 9.Termin 150 Min: Werkstatt Skulptur, Schule
  • 10.Termin 60 Min: Präsentation der Werkstätten, Schule




Das kek Kindermuseum ist jetzt auch auf Facebook!

Schaut doch mal rein!

Der Link ist www.facebook.com/kekkindermuseum

KEK Kindermuseum auf Facebook

Tagesprojekte an Schulen

Das kek-Kindermuseum kommt für einen Tag an die Schule und arbeitet mit einer Klasse einen ganzen Vormittag zu einem Farbthema. Wir stellen die zu dem Projekttag passenden Materialien, die wir in unserem Kindermuseumsfundus haben, zur Verfügung und leiten die einzelnen Projekttage an.